Am 19.10.2017 laden die Wirtschaftsjunioren zu Coburg e.V. zu ihrer diesjährigen Highlight-Veranstaltung ein. Nach dem Vortrag von TRIGEMA Geschäftsführer Wolfgang Grupp im Jahr 2016 beleuchtet in diesem Jahr Bruder Paulus das Thema “Wie wirtschaftlich ist die Ethik? – Die Grundlagen erfolgreichen Unternehmertums” aus seiner Perspektive.

Der römisch-katholische Ordenspriester Bruder Paulus wurde am 22. Juli 1959 in Stadtlohn als Bernhard Gerhard Terwitte geboren und trat nach dem Abitur in den Kapuzinerorden ein, wo er den Ordensnamen Paulus für sich wählte. Nach dem Noviziat studierte er Philosophie und katholische Theologie. Von 2006 bis 2009 leitete Bruder Paulus das Kapuzinerkloster Dieburg bei Darmstadt. Seit 2010 ist er Guardian des Kapuzinerklosters Liebfrauen in Frankfurt am Main.
Bruder Paulus fungiert als Buchautor und Moderator („So gesehen – Talk am Sonntag“, SAT1), schreibt Artikel für Fachzeitschriften, wie das Bankmagazin und ist u.a. Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Frankfurter Zukunftsrats. „Ethik ist Kopfsache und eine Herzensangelegenheit“, so Bruder Paulus. Humorvoll, tiefgründig und persönlichkeitsstark geht er auf sein Publikum zu und trainiert Sinn und Verstand dafür, dem spontanen Wollen Partner zu werden für ein gutes und richtiges Handeln.

Weitere Information und die kostenfreie Anmeldung erfolgt unter www.wjcoburg.de/Veranstaltungen.


Die Wirtschaftsjunioren (WJ) zu Coburg e.V. sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die WJ zu Coburg e.V. gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, die mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren bilden. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).