Die Adventszeit im Coburger Landestheater war auch in diesem Jahr besonders magisch: Beim alljährlichen Adventskalender im Spiegelsaal stimmten Sänger, Tänzer, Schauspieler, Musiker und Mitarbeiter des Landestheater mit Liedern, Texten und Choreografien auf das Weihnachtsfest ein. Die Besucher nutzten dabei tatkräftig die Chance, für einen wohltätigen Zweck zu spenden. Die Spendenbereitschaft war allerdings nicht nur bei den Theatergästen groß: Bei der Silvesterfeier der Mitarbeiter des Landestheaters wurden über die Adventskalenderaktion hinaus 130 Euro gesammelt.

Deshalb konnte Bernhard Loges, Intendant des Coburger Landestheaters, der Coburger Tafel Spende in Höhe von 5.430 Euro überreichen. Die Coburger Tafel sammelt seit 2008 nach dem Vorbild der Berliner Tafel überschüssige Lebensmittel, die noch verwertbar sind, und geben sie an Bedürftige weiter. Allerdings steht bei der Lebensmittelverteilung nicht nur die Ausgabe der Nahrungsmittel im Vordergrund: Menschen, die momentan in einer Notlage sind, erleben Gastfreundschaft und Miteinander und haben außerdem die Möglichkeit, mit den Ehrenamtlichen über ihre Sorgen und Nöte zu reden.

Das Landestheater Coburg freut sich über die große Spendenbereitschaft und bedankt sich ganz herzlich bei den Zuschauern. Auch Edda Kroos vom Vorstand der Tafel Coburg e.V. freue sich über die wirkungsvolle Unterstützung der Spender: “Der Betrag ist ein Baustein für die weitere ehrenamtliche Tätigkeit der Tafel Coburg!”