„Mini-a-Thür“ ist der Titel einer, wie es die Fachleute ausdrücken, „Arbeitsgelegen­heit mit Mehraufwandsentschädigung“, mittels der das Jobcenter Sonneberg über einen Zeitraum von 7 Monaten Arbeitslosengeld-II-Em­pfänger beschäftigte, um sie wieder für den ersten Arbeitsmarkt fit zu machen. Die P & S (Praxis & Seminare) GmbH mit Sitz im Gewerbegebiet Sonneberg-­Hönbach fungierte als Träger der Maßnahme, wo auch vor kurzem die Ergebnisse des Projektes präsentiert wurden: Modelle des Alten und Neuen Rathauses von Sonneberg, der Schalkauer Pfarrkirche St. Johannis (Bild) und von „Wunders Hüttla“.